Amseln füttern: Wie man Mehlwürmer richtig füttert

2 minuten Allgemeine Informationen

Grundlagen der Amselernährung

Amseln sind Allesfresser und haben eine vielfältige Ernährung. In der Natur ernähren sie sich von Insekten, Würmern, Samen und Obst. Eine ausgewogene Ernährung ist für Amseln von großer Bedeutung, um gesund zu bleiben und genügend Energie für ihre täglichen Aktivitäten zu haben.

Natürliche Nahrungsquellen

Insekten und Würmer sind wichtige Proteinquellen für Amseln. Sie finden diese Nahrung in der Regel auf dem Boden oder in der Nähe von Sträuchern und Bäumen. Samen und Obst sind ebenfalls wichtige Nahrungsquellen für Amseln. Sie fressen zum Beispiel Beeren, Äpfel und Birnen.

Bedeutung von Protein und Energie

Protein und Energie sind wichtige Bestandteile der Amselernährung. Protein ist essentiell für das Wachstum und die Reparatur von Körperzellen. Energie wird benötigt, um die täglichen Aktivitäten wie Fliegen und Singen auszuführen. Amseln benötigen auch Fette in ihrer Ernährung, um genügend Energie für ihre täglichen Aktivitäten zu haben.

Für eine ausgewogene Ernährung können Vogelfutter und Mehlwürmer als Ergänzungsfutter verwendet werden. Vogelfutter enthält Samen und Nüsse, die eine wichtige Energiequelle für Amseln darstellen. Mehlwürmer sind eine gute Proteinquelle und können als Leckerbissen für Amseln dienen.

Insgesamt ist es wichtig, Amseln mit einer ausgewogenen Ernährung zu versorgen, um ihre Gesundheit und Energie zu erhalten.

Mehlwürmer als Futterergänzung

Mehlwürmer sind eine ausgezeichnete Ergänzung für die Ernährung von Amseln, da sie reich an Proteinen und anderen Nährstoffen sind. Die Fütterung von Mehlwürmern kann dazu beitragen, dass Amseln eine ausgewogene Ernährung erhalten und gesund bleiben.

Richtige Fütterung mit Mehlwürmern

Um Mehlwürmer als Futter zu verwenden, können sie entweder lebendig oder getrocknet verfüttert werden. Wenn sie lebendig verfüttert werden, sollten sie in einem flachen Behälter angeboten werden, damit die Amseln sie leicht erreichen können.

Jahreszeitliche Fütterungshinweise

Besonderheiten im Winter

In der kalten Jahreszeit benötigen Amseln eine besondere Fütterung, da die Nahrungssuche erschwert wird. Bei Schnee und Eis können sie nur schwer an ihre natürliche Nahrung gelangen. Daher ist es wichtig, den Vögeln ausreichend Futter zur Verfügung zu stellen. Besonders gut geeignet sind hierbei Fettfutter wie Mehlwürmer oder Nüsse. Diese liefern den Vögeln wichtige Nährstoffe, die sie für die kalte Jahreszeit benötigen. Auch Obst und Gemüse sollten im Winter angeboten werden, da sie wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Fütterung in der Brut- und Aufzuchtzeit

In der Brut- und Aufzuchtzeit benötigen Amseln eine besonders nahrhafte Fütterung, um ihre Küken mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Hierbei ist es wichtig, eiweiß- und fettreiche Nahrung anzubieten, da diese für das Wachstum der Jungvögel besonders wichtig sind. Besonders geeignet sind hierbei Weichfutterfresser wie beispielsweise Mehlwürmer oder Insekten. Auch Obst und Gemüse sollten angeboten werden, da sie wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Generell ist es wichtig, bei der Fütterung der Amseln auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Die Vögel benötigen neben Eiweiß und Fett auch ausreichend Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Im Sommer können die Vögel aufgrund der milderen Temperaturen und der größeren Auswahl an Nahrungsmitteln aus dem Garten und der Natur in der Regel ausreichend versorgt werden. Im Winter und während der Brut- und Aufzuchtzeit ist es jedoch besonders wichtig, den Vögeln ausreichend Nahrung zur Verfügung zu stellen.